• Manuelle Arbeiten in der Schweiz behalten

  • Win-win Situation für die Schweizer Industrie

  • Arbeitsplätze für Menschen, die lange ohne Arbeit waren

  • Rohstoffrückgewinnung durch Handarbeit

  • Arbeit statt nur Sozialhilfe

  • Sozialfirma statt vorübergehende Beschäftigung

  • Arbeiten für unsere Kunden, termingerecht und flexibel

  • Keine Angst vor grossen Stückzahlen

  • Verlängerte Werkbank der Schweizer Industrie

  • Swiss Made im zweiten Arbeitsmarkt

Arbeitstraining für Flüchtlinge


Über 80% aller vorläufig aufgenommenen und anerkannten Flüchtlinge müssen zumindest teilweise von Sozialhilfe leben. Die Dock Gruppe AG bietet darum ein Arbeitstraining für Flüchtlinge (atf) an. Wer arbeiten kann und weiss, was von einem Arbeitnehmer verlangt wird, findet leichter eine Stelle. Arbeiten lernt man am besten in einem wirtschaftsnahen Umfeld, darum ist die unternehmerisch geführte Sozialfirma Dock prädestiniert für ein solches Projekt. In unserem Arbeitstraining arbeiten Flüchtlinge und vorläufig Aufgenommene an 4 Tagen pro Woche in unseren Betrieben und an einem Tag haben sie Unterricht in Arbeitskunde, Deutsch und Mathe. Das Arbeitstraining dauert in der Regel 6-12 Monate.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Arbeitstraining.

Im Moment findet das Arbeitstraining für Flüchtlinge nur im Kanton SG statt, dort sind wir akkreditiert auf der Liste der Integrationsangebote für Flüchtlinge, die vom Bund refinanziert werden. Die refinanzierbaren Kosten betragen Fr. 500.00 pro Monat.

Anmeldungen sind laufend möglich. Der Start ist jeweils auf den Anfang des Monats.

Wenn Sie Personen anmelden wollen, braucht es dazu eine einmalige Zusammenarbeitsvereinbarung Flüchtlingsprojekt als Ergänzung zur Bisherigen mit der Dock Gruppe. Wenn Sie interessiert sind, senden Sie uns bitte eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, dann schicken wir Ihnen eine Vereinbarung zu. Das Anmeldeformular finden Sie links unten auf dieser Seite zum Download.

Für weitere Informationen senden Sie uns eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder rufen Sie uns an. 071 272 20 20.